Freizeit-Treff für Frauen


Anregungen, Informationen, Orientierung, Tipps, Begegnungen, gute Gespräche …piktogramm rollstuhl

Die Vorträge finden von November bis März einmal monatlich statt. „Gekrönt“ wird das Programm von einer Frauen-Busfahrt im Juni.

Entweder durch die Seite scrollen oder hier direkt das Programmfaltblatt herunterladen.

Die Veranstaltungen des Freizeit-Treffs für Frauen werden ausgewählt und durchgeführt von einer Gruppe engagierter Frauen in Zusammenarbeit mit dem Kulturpunkt Bruck.

Weitere Interessentinnen für eine Mitarbeit in diesem Team sind herzlich willkommen. Sollten Sie mitplanen wollen, melden Sie sich einfach im Kulturpunkt Bruck oder schicken Sie uns eine E-Mail.


Samstag, 10.11.18, 15 Uhr    4 € / 3 €

„Herbstkur für einen gesunden Stoffwechsel“

Nach dem Erreichen des Energiemaximums im Sommer ist nun die Zeit gekommen, um wieder in sich zu gehen, unser Inneres durch Stärkung des Immunsystems zu schützen und alle angesammelten Schlackenstoffe auszuleiten. Oftmals leidet die Psyche mit Stimmungsschwankungen und Tendenz zur Melancholie, da sich die Lichtintensität ändert und die Sonnenscheindauer deutlich abnimmt.

Eine Herbstkur bietet die Möglichkeit, den ursprünglichen Rhythmus der Natur wiederzufinden und das Auftreten zahlreicher Beschwerden zu verhindern. Sie besteht aus verschiedenen Maßnahmen zur Anregung des Stoffwechsels. Sie kann sinnvoll in den normalen Alltag integriert werden und dauert ca. vier Wochen.

Eine Anleitung für eine 4-wöchige Herbstkur kann vor Ort für 2 € erworben werden.

Referentin: Karin Kempf, Heilpraktikerin

Anmeldung bis spätestens 07.11.18

 


Samstag, 08.12.18, 15 Uhr    4 € / 3 €

„Die Kraft der Sprache“

Die einen reden, „wie ihnen der Schnabel gewachsen ist.“ Andere sagen lieber nichts, aus Angst sie könnten etwas Falsches sagen. Unsere Sprache und die verwendeten Worte sind jedoch nicht nur einfach Worte. Vielmehr haben Worte eine eigene Energie. Diese Energie beeinflusst sowohl den Sprechenden als auch den, der die Worte hört. Sie kann jemanden schwächen, aber auch stärken. An Hand von zahlreichen Beispielen wird erlebbar gemacht, wie Sprache auf jede*n wirkt.

Referentin: Susanne Ehrenspeck, Paar- und Familientherapeutin, Mediatorin, Kommunikationstrainerin

Anmeldung bis spätestens 05.12.18


Samstag, 12.01.19, 15 Uhr            4 € / 3 €

„Gesundheit durch lebendige Lebensmittel“

Die Referentin gibt einen Überblick über ganzheitliche Stoffwechselstärkung und nachhaltige Gewichtsregulierung. Sie erfahren, was gesunde und zeitgemäße Ernährung bedeuten kann. Ergebnisse, die Sie mit einer Ernährungsumstellung erzielen können, sind mehr Vitalität, erhöhte Leistung und Konzentration. Keiner weiß eigentlich so genau, was gesunde Ernährung in Wirklichkeit ist. Und gleichzeitig werden immer wieder dieselben Ammenmärchen erzählt: erstens sei die übliche Ernährung ideal für den Menschen oder gar zweitens, dass Ernährung mit Gesundheit nicht viel zu tun habe. Mit dem Vortrag soll ein anderer Blickwinkel auf die Ernährung gegeben werden.

Referentin: Andrea Hartmann-Neudorfer, Heilpraktikerin

Anmeldung bis spätestens 09.01.19


Samstag, 16.02.19, 15 Uhr    4 € / 3 €

„Resilienztraining – innere Widerstandskraft für mehr Selbstbalance“

Resilienz bezeichnet beim Menschen die Fähigkeit, gestärkt und unbeschadet aus Krisen hervorzugehen, in schwierigen Situationen handlungsfähig zu bleiben und konstruktiv mit Herausforderungen und Stress umzugehen. Resilienz kann lebenslang geschult und ausgebaut werden und ist in unserer komplexen, sich ständig verändernden, schnellen Welt äußerst wichtig, um sich selbst ausbalanciert steuern zu können. Die Schulung von Resilienz kann Erschöpfungszuständen und psychischen Problemen vorbeugen. Welche Haltungen und Fähigkeiten stehen hinter dem Begriff Resilienz? Wie kann ich meine eigene Resilienz stärken? Zu diesen und weiteren Fragen bekommen Sie in diesem Vortrag interessante und wissenschaftlich aktuelle Informationen und Anregungen. Im Anschluss gibt es Gelegenheit für Fragen und gegenseitigen Austausch.

Referentin: Antje Terfloth, Entspannungspädagogin und Stressmanagement-Trainerin

Anmeldung bis spätestens 13.02.19


Samstag, 23.03.19, 15 Uhr   4 € / 3 €

„Gartenplanung und Balkonbepflanzung“

„Selbst ein kleiner Balkon oder Garten kann zur Augenweide werden und lässt sich für die Anzucht von frischem Naschobst und Gemüse nutzen. Die Referentin betreut das Urban Gardening Projekt der Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim in der Metropolregion Nürnberg und ist im Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Fürth als Beraterin tätig. Sie stellt Möglichkeiten und Systeme vor, mit denen man in der Stadt auch ohne eigenen Garten problemlos Gemüse selbst anbauen kann – auch seniorengerecht. Kräuter in Kisten, Salat an der Wand, Spinat vom eigenen Balkon – Urban Gardening macht vieles möglich.

Anmeldung bis spätestens 20.03.19

Referentin: Gundula Holm, AELF Fürth


Samstag, 29.06.19,  8.15 Uhr                   26 € / 20 € ermäßigt (enthalten sind Fahrtkosten sowie Führung Sichtungsgarten Weihenstephan)

Sonderveranstaltung: Frauen-Busfahrt zu den Weihenstephaner Gärten

Die bekannten Weihenstephaner Gärten haben überregionale Bedeutung für Gartenfachleute und Gartenliebhaber und sind Ziel zahlreicher Besucher aus dem In- und Ausland. Vielfältige Beet- und Pflanzenarrangements bieten einen hohen ästhetisch-gestalterischen Wert.

Der großzügige Sichtungsgarten wird die erste Station dieser Busfahrt sein. In dem grünen Areal mit hervorragend aufeinander abgestimmten Stauden können Sie ausführlich in einem Farbenrausch schwelgen und gleichzeitig bei der Führung viele Fragen zu Gestaltung, Verwendung und Pflege stellen. In unmittelbarer Nähe findet sich auch eine Orangerie mit Kaffeebetrieb und eine Kleingartenanlage mit neuen und altbewährten Gemüsearten, über 50 verschiedenen Kräutern sowie Beeren- und Kernobst, die Sie nach Lust und Laune anschließend noch besuchen können. Danach fahren wir auf den Weihenstephaner Berg, wo im gemütlichen Biergarten ein Mittagessen eingenommen werden kann. Hier befinden sich gleichfalls „um´ s Eck“ der Parterregarten, der Hofgarten und der Oberdieckgarten. Diese könnten in der folgend freien Zeit besucht werden. Alternativ ist es nachmittags möglich, selbständig einen Spaziergang in die Freisinger Innenstadt mit dem Domberg oder zum Johannismarkt (Kleinkunst) im Freisinger Schafhof zu unternehmen. Letzterer ist eine grüne Oase mit dem Europäischen Künstlerhaus. Nach einer gemütlichen Kaffeerunde kehren wir nach Erlangen zurück.

Treffen am Kulturpunkt Bruck

Gesamtdauer bis ca. 19 Uhr

Anmeldung bis spätestens 03.05.19